Darlehen von der KfW-Bankengruppe


Unter einem KfW-Darlehen versteht man einen zinsgünstigen Kredit, welcher von der KfW-Bankengruppe zur Unterstützung von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft bereitgestellt wird. Diese Form von Darlehen können auch für private Bauvorhaben genutzt werden.

Die KFW-Darlehen werden jedoch nicht direkt vergeben, sondern nur über andere Kreditinstitute, welche mit Baufinanzierungspool24 erfolgreich zusammenarbeiten. Für Sie bedeutet dies einen entscheidenden Vorteil, denn Sie können Ihr KfW-Darlehen ganz einfach direkt bei Baufinanzierungspool beantragen. Sprechen Sie Ihren Finanzierungsberater einfach darauf an, er wird Sie kompetent beraten. Wenn Sie schon wissen, dass Sie gerne ein KfW-Darlehen in Anspruch nehmen möchten, können Sie uns dies bereits in der Finanzierungsfrage mitteilen.

Mehr wertvolle und interessante Informationen über das KfW-Programm haben wir hier für Sie zusammengestellt:


1. Wohneigentumsprogramm

Das Wohneigentumsprogramm der KfW-Förderbank schafft einen Anreiz zum Kauf einer Immobilie. Ziel ist es das private Wohnungseigentum dadurch zu unterstützen.

Wer kann die Förderung erhalten?

Das Wohneigentumsprogramm kann von allen Privatpersonen genutzt werden, unabhängig von Alter und Familienstand.

Was kann gefördert werden?

Der Kauf oder der Bau von Eigentumswohnungen oder Häusern, welche später für den eigenen Wohnbedarf genutzt werden. Mit dem KfW-Darlehen können bis zu 30 % der gesamten Kosten finanziert werden.

Wie sieht die Förderung aus?

Für den Kauf von Immobilien werden zinsgünstige, langfristige Darlehen gegeben, welche im ersten Jahr tilgungsfrei sind. Ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen können aber auch fünf tilgungsfreie Jahre vereinbart werden.


2. Energieeffizient Bauen

Von dem Förderprogramm ‚Energieeffizient Bauen’ profitieren alle Bauvorhaben, welche besonders umweltbewusst durchgeführt werden und langfristige Energieeinsparungen zum Ziel haben. Sie genießen dadurch nicht nur den günstigen Zinssatz des KfW-Darlehens, sondern sparen in der Folge noch eine Menge Energiekosten. 

Wer kann die Förderung erhalten?

Diese Förderung kommt zum einen Privatpersonen zugute, aber auch Anstalten des öffentlichen Rechts und Wohnbauunternehmen können von diesem Förderdarlehen profitieren. Die KfW-Bankengruppe vergibt dieses zinsgünstige Darlehen sowohl für den Kauf als auch für den Bau von Wohngebäuden.

Was kann gefördert werden?

Durch das Programm ‚Energieeffizientes Bauen’ werden der Kauf und Neubau von KfW-Effizienzhäusern (70, 55, 40) gefördert. Unter einem KfW-Effizienshaus versteht man ein Gebäude, welches sich mit dem primären Energiebedarf an die Energieeinsparungsverordnung EnEV 2009 ausrichtet. So hat zum Beispiel ein KfW-Effizienzhaus 55, gemäß Energieeinsparverordnung, einen Bedarf von Primärenergie von maximal 55 % eines entsprechenden Neubaus.

Wie sieht die Förderung aus?

Auch bei diesem Förderprogramm stellt die KfW-Bankengruppe zinsgünstige, langfristige Darlehen zur Verfügung, welche in den ersten Jahren tilgungsfrei sind.


3. Energieeffizient Sanieren

Mit dem Programm ‚Energieeffizient Sanieren’ werden Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs bei bestehenden Immobilienobjekten gefördert. Die notwendigen baulichen Maßnahmen werden mit einem günstigen Zinssatz gefördert.

Wer kann die Förderung erhalten?

Die Förderung kann sowohl von Privatpersonen, Anstalten des öffentlichen Rechts und Wohnungsunternehmen in Anspruch genommen werden. Dabei kann sie sowohl für vermietete Objekte als auch für Gebäude für den Eigenbedarf genutzt werden.

Was kann gefördert werden?

Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an bestehenden Gebäuden (Bauantrag oder Baugenehmigung bis zum 31.12.1994) sind förderungswürdig. Alle energetischen Sanierungsmaßnahmen welche ein KfW-Effizienzhaus 40, 55, 70, 85, 100 oder 115 gemäß Energieeinsparungsverordnung EnEV 2009 zum Ziel haben können mit diesem Förderprogramm unterstützt werden. Ein KfW-Effizienzhaus 55 bedeutet zum Beispiel, dass nach der Sanierungsmaßnahme der primäre Energiebedarf des Hauses nur 55 % eines entsprechenden Neubaus beträgt.  Aber auch der Kauf von neu sanierten Gebäuden oder Eigentumswohnungen welche KfW-Effizienzhaus-Niveau haben, kann gefördert werden.

Wie sieht die Förderung aus?

Die KfW-Bankengruppe stellt zinsgünstige, langfristige, Darlehen zur Verfügung, welche in den ersten Jahren tilgungsfrei sind. Pro Wohneinheit können höchstens 75.000,- € finanziert werden.  


4. Wohnraum modernisieren Standard

Das Förderprogramm ‚Wohnraum modernisieren Standard’ kann allgemein bei der Modernisierung und Renovierung von Wohngebäuden eingesetzt werden.

Wer kann die Förderung erhalten?

Die Förderung kann von Anstalten des öffentlichen Rechts, Wohnungsunternehmen und Privatpersonen in Anspruch genommen werden. Bei den geförderten Objekten kann es sich sowohl um vermietete, wie auch selbst genutzte Gebäude handeln.  

Was kann gefördert werden?

Diese Fördermaßnahme ist als Basisförderung zu verstehen und kann für zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen an Wohngebäuden in Anspruch genommen werden. So zum Beispiel für eine neue Heizungsanlage, die Beseitigung baulicher Mängel oder die Erneuerung der Fenster. Die förderfähigen Kosten können zu 100 % finanziert werden, dabei gilt die Obergrenze von 100.000,- € pro Wohneinheit.  

Wie sieht die Förderung aus?

Die KfW-Bankengruppe stellt zinsgünstige, langfristige Darlehen bereit, welche in den ersten Jahren tilgungsfrei sind.


5. Altersgerecht Umbauen

Das Förderprogramm ‚Altergerecht Umbauen’ hat zum Ziel, dass Menschen auch im Alter noch bequem und komfortabel in der eigenen Immobilie wohnen können. Das Förderprogramm unterstützt den Kauf von aktuell altersgerecht sanierten Eigentumswohnungen oder Gebäuden. Aber auch ein entsprechender Umbau der eigenen Immobilie kann gefördert werden.  

Wer kann die Förderung erhalten?

Diese Förderung kann allen Privatpersonen unabhängig vom Alter oder Familienstand genutzt werden.

Was kann gefördert werden?

Alle Maßnahmen, die zum altersgerechten Umbau des Eigenheims nötig sind. Dazu gehören zum Beispiel die Verbreiterung von Durchgängen oder die Beseitigung von Barrieren. Aber auch der Kauf einer entsprechend sanierten Immobilie ist förderungswürdig. 

Wie sieht die Förderung aus?

Die Förderung kann entweder in Form eines Zuschusses oder eines zinsgünstigen Darlehens gewährt werden. Ist die Baumaßnahme selbst finanziert können bis zu 5 % der Kosten als Zuschuss erhalten werden, maximal jedoch 2.500,- € pro Wohneinheit. Bei dem zinsgünstigen Darlehen können 100 % der förderwürdigen Kosten finanziert werden, jedoch nicht mehr als 50.000,- € pro Wohneinheit.


Was Sie noch wissen sollten:

Falls Sie ein Darlehen bei der KfW-Bankengruppe beantragen, haben Sie ein sehr geringes Risiko, was die Zinsentwicklung angeht. Für Sie spielt es keine Rolle, wie sich die Zinsen zwischen dem Tag des Antrags und dem Tag der Zusage entwickeln, Sie erhalten immer den günstigeren Zinssatz.

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzierungsberater, er wird Sie über die Möglichkeiten und die aktuelle Zinsentwicklung gerne informieren.

Wir sind für Sie da:Telefon0721-619 022 0
Angebot anfordern
Erfahrungen & Bewertungen zu Baufinanzierungspool24
 

Der Staat hilft - Baufinanzierung und staatliche Förderprogramme

 

  • Wie Sie Förderdarlehen vom Staat nutzen können
  • Wie Sie das Geld für Modernisierung und Kauf einsetzen
  • Wie Sie bei Baufinanzierungspool24 verschiedene Darlehen miteinander kombinieren können

Einfach Sparen mit der staatlichen Förderung

Wenn Sie ein KfW-Förderdarlehen bei Baufinanzierungspool24 nutzen möchten, können Sie zum Beispiel das Programm ‚Energieeffizient Sanieren’ für den sagenhaft günstigen gebundenen Sollzins von 2,55 % (2,57 % effizient) nutzen.

Angebot anfordern

 
 
Baufinanzierungspool24 hat 4,87 von 5 Sterne | 176 Bewertungen auf ProvenExpert.com